15 Nov 2013

Überlegungen über meine Sprachen auf meiner zweiten Sprache

Ich hab gerade Lust, zum ersten Mal was auf Deutsch auf meinem Blog zu schreiben, da ich ja bald wieder in Deutschland bin. Quasi um zu üben und mich schon gedanklich auf die Ortsänderung vorzubereiten. Einige meiner deutschen Freunde haben mich ja auch mehrmals darauf hingewiesen, dass ich bitteschön zumindest kleine Übersetzungen meiner Beiträge auf Deutsch schreiben sollte, da komischerweise keiner dem Finnischen mächtig ist (echt merkwürdig!) und die Übersetzungen unserer beliebten Suchmaschine auch nicht soooo hervorragend sind (ab und zu mal übersetze ich selbst meine Texte ins Deutsche, bloß um mich zu amüsieren! Es kommen manchmal echt witzige Sachen heraus). Also guckt nicht schlecht, hier gibt's einen ganzen Beitrag auf Deutsch!

Aber wenn's gerade um schlechte Übersetzungen geht: Dieser Text ist sprachlich gesehen nicht viel besser als die maschinellen Übersetzungen. Ich habe nämlich in den letzten vier Monaten relativ wenig Deutsch gesprochen und wenn ich mich mit meinen deutschsprachigen Freunden treffe, hapere ich schon mit den Worten und fühle mich allgemein eher unsicher auf der Sprache. Ich freue mich also sehr, die kommenden fünf Wochen auf dem Halleschen Weihnachtsmarkt pausenlos Deutsch plappern zu können! So kann ich meine Sprachkenntnisse wiederbeleben und natürlich auch verbessern. Denn damit hört es nie auf - Sprachen zu lernen ist ein endloses Lernprojekt! Aber gerade diese Herausforderung reizt mich :)

Dabei war Deutsch bis vor einigen Monaten meine einzige Alltagssprache; meine Zweitsprache, die ich während ich nach drei Jahren Deutschland sogar besser beherrschte als meine Erstsprache, so krass wie es klingt. Aber klar, wenn man eine Sprache lange nicht benutzt, fängt man an, sie quasi zu verlernen. Deshalb habe ich auch mit diesem Blog angefangen - um irgendwie auf regelmäßiger Basis und aktiv Finnisch benutzen zu können. Vielleicht wäre es jetzt klug, noch einen Blog auf Deutsch zu starten, aber nee.. Ein Blog ist schon genug.

Nun ist Spanisch meine dominierende Sprache, die bei jeder anderen Sprache dickköpfig durchdringt - egal welche Sprache ich gerade spreche, sind (ungewollt) immer zumindest ein paar spanische Worte dabei. Trotzdem habe ich noch jede Menge zu lernen, um meinen Sprachstand auf einem ähnlichen Niveau mit meinem Deutschen zu bringen, aber früher oder später (wahrscheinlich später, heh!) wird es mir sicherlich gelingen! ...Und dann kann ich mich hundertprozentig dem Swedischen oder Türkischen oder was-auch-immer-ich-als-nächstes-lernen-will widmen ;)

Also meine Lieben: In weniger als einer Woche bin ich schon da! Bis denne!

2 comments:

  1. Huh, miten hyvin kirjoitat saksaksi, vaikka et olekaan kieltä hetkeen käyttänyt! Mulla onnistuu vastaavanlainen teksti todennäköisesti vain suomeksi :D Ymmärsin toki koko tekstin, mutta jos ja kun tekstiä pitää itse tuottaa, ei se olekaan niin helppoa. Onneksi ollaan nyt kesästä asti puhuttu poikaystävän kanssa pääsääntöisesti saksaksi, joten huomaan kielitaidon onneksi parantuneen huomattavasti. Joskus tänne muuttaessa en saanut suustani juuri muuta kuin ravintolatilaukset saksaksi, vaikka olen yläasteelta saksaa koulussa lukenut. Taidat olla ylipäänsä lahjakas kielissä? :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huippujuttu jos ootte puhuneet pääsääntöisesti saksaa, siitä se lähtee! Ja kannattaa lukea ja etenkin kirjoittaa saksaksi niin paljon ku vaan mitenkään pystyy, tai oikeastaan enemmänkin :) Mä oon kielien suhteen perfektionisti ja mitä useampaa puhuu, sitä helpommin niitä myös oppii, tai siltä musta ainakin tuntuu :)

      Mutta päivinä joina käytän kaikkia osaamiani kieliä (kuten tänään) kyllä menee pää sekasin, yritä tässä nyt puhua englantia/saksaa ja kirjottaa suomeks ku ajatustoiminta on espanjaks :D

      Delete